Mehrere Hochleistungs GPU Hardware Miner wurden bereits in Moskau Ende letzten Jahres auf der Messe vorgestellt.
Hat die unbequeme Variante nun ein Ende, wie z.B. die passende Hardwarewahl zwischen Mainboard mit Direct PCI Slots oder Riser Cards und natuerlich dem oftmals zeitraubenden Service, den man mit Eigenbauten hat oder weiter hin haben wird?

Wir haben uns heute auf das neue Hochleistungs GPU Mining Rig mit 9x Nvidia P-104 Grafikkarten gestürzt und testen selber, ob die angegebenen Spezifikationen mit den unseren Tests übereinstimmen.

Update: Durch die hohe Nachfrage können wir keine Liefergarantie unter 3 Monaten garantieren. Weitere Updates folgen!

 

Verarbeitung und Kühlung

Die Verarbeitung ist solide und die Kühlung der GPU`s wird durch ein gutes Zirkulationssystem einwandfrei unterstützt.
Selbst beim OC Test weiter unten konnten wir keine Temperatur Peaks von über 55 Grad feststellen.
Custom Boards mit 9 PCI Slots und alle weiteren Ersatzteile können beim jeweiligen Hersteller problemlos nachbestellt werden.

 

P-104 Hashrates

Wie auf dem Screenshot zu erkennen ist, leistet das Mining Rig mit geringem OC locker 350 M/Hash.
Mit Werkseinstellung erreicht man bereits Werte zwischen 302 und 306 Mega Hash.
Wir konnten bereits mit hohem Overclock Hashrate von unglaublichen 364 M/Hash erreichen, was auch uns erstmal ins Staunen versetzt hat. Eine Leistung von 352 M/Hash konnte nach einem Testlauf von 2-3 Stunden mit einer Temperatur der einzelnen GPU`s von 50-55 Grad den OC Test abschließen.

Claymore, ccMiner ( Klaus T.Mod ), EWB Miner und weitere konnten ebenfalls mit sehr hohen Hashraten die Leistung des neuen Mining Rigs unterstreichen.

Die P-104 überragt förmlich in Sachen Leistungen des Vorgängermodels P-106.

 

9x Nvidia Mining Karten P-104 – Lautstärke im normalen Betrieb ( kein OC )

 

BLOGFU$ION

teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden!